i am Nikon / technical gear

Was befindet sich in deiner Kameratasche?

Welche Kamera nutzt du? Kannst du mir Objektive empfehlen? Hast du auch eine Ersatz-Kamera dabei? Viele Fragen, die häufig gestellt werden – und daher gibt es nun einen neuen Blogpost mit genau diesen Antworten!

Zu allererst: 

Ich bin eine Nikon. War immer schon so, bleibt auch erstmal so. Und Jaaa, Canon ist auch gut. Aber eben nicht meins.

Ich habe immer zwei Vollformat-Kameras dabei, die Nikon D800E + Nikon D750. Streng genommen sogar drei Spiegelreflexkameras - die D300s wird für die Fotobox eingesetzt! Mein allererstes Nikon-Baby, die D70, darf mir beim retuschieren aus dem Regal zuschauen ;)

Meine analogen Schätzchen lasse ich bei Hochzeiten Zuhause - obwohl ich manchmal schon dieses Kribbeln in den Fingern spüre und die Nikon F3 oder Papa’s alte Olympus OM-2 mitnehmen möchte… Und sogar drei analoge Canons haben es in meinen Bestand geschafft! Immer noch ganz weit vorne: meine Yashica T4, meine erste eigene Kamera mit 12!

 

Dann meine Objektive.... Wer sich ein bissl auskennt, der weiß, dass nichts die Lichtstärke einer Linse ersetzen kann. In meiner Tasche befindet sich momentan folgendes:

105 mm 2.8  |  24-70 mm 2.8  |  50 mm 1.4  |  35 mm 1.4  |  14-24 mm 2.8

und meine Lensbabys: der Composer Pro + Sweet 35 + 12mm Fisheye

Ausserdem passt noch ein Aufsteckblitz Nikon SB 800 in die Tasche hinein, dann zusätzlich ein Blitzdiffusor, eine (Un-)Menge CF-Speicherkarten, das iPad für die Fotobox (in einer smaragdgrünen selbstgenähten Tasche meiner Tante!) und natürlich Akkus, Kabel, Batterien, Visitenkarten usw.

Und ganz besonders wichtig: Kopfschmerztabletten, Haarklammern & Zopfbänder, Puder & Labello, Sicherheitsnadeln, Taschentücher + der Tagesplan!

Meine Tasche ist von Kelly Moore, in die tatsächlich ALL DAS hineinpasst. Für zusätzlichen Krimskrams und Utensilien (wie z.B. ein altes Handtuch, eine Decke, Ersatzschuhe, Fotobooth-Props...) habe ich noch eine Tamrac-Tasche und eine kleine Lowepro-Tasche. 

Wer - wie ich - die mitgelieferten Kameragurte so gar nicht leiden kann, weil sie im Sommer im Nacken kleben und auch sonst jeden dazu auffordern, unbedingt das gelbe "Nikon" oder rot-weiße "Canon" zu lesen, dem empfehle ich, sich ein schönes neues Kameraband oder -tuch zu kaufen. Mein "Photographer's Friend" fühlt sich gleich viel besser an und sieht auch definitiv hübscher aus! Einziger Nachteil: mein Freund möchte meine Kamera auf Reisen leider nur noch selten in die Hand nehmen, weil ihm das zartrosa Tuch um den Hals einfach nicht ganz so gut steht wie mir ;)  

EDIT: 
Neuerdings trage ich den Holdfast Moneymaker - ein überkreuzter Gurt, um beide Kameras bei mir zu haben und rückenfreundlicher zu arbeiten. Noch gewöhnen wir uns aneinander, aber das wird ;) Und dann gibt es auch Bilder davon...